Ein kleines Dankeschön

de

Ich war jetzt zwei Wochen auf Urlaub in Deutschland und ich habe die Zeit hier sehr genossen. Wenn man nur alle paar Monate mal in die Heimat zurück kommt, ist es wichtig, dass man sich willkommen fühlt. Das ist meiner Familie und meinen Freunden echt gelungen.

Überall wo ich hinkam, wurde ich mit Freude empfangen und mir wurde die Zeit hier versüßt. Angefangen hat alles mit meiner Familie, die sich natürlich sehr gefreut hat, dass ich mich mal wieder blicken lassen habe. Die Freude beruht auch auf Gegenseitigkeit und ich bin sehr dankbar dafür, dass meine Eltern auch ein paar Angelegenheiten meines Aufenthaltes organisiert haben und jederzeit ein warmes Mahl und warmes Bett zur Verfügung stand, auch wenn ich die meiste Zeit über dann doch in Jena unterwegs war.

Ich habe meine temporäre Rückkehr nach Jena ebenfalls sehr genossen. Während ich im Herbst letzten Jahres einige Bekanntschaften und Freunde nicht treffen konnte, weil ich mit Wohnungsaufgabe und so weiter sehr beschäftigt war, gab es diesmal genug Gelegenheiten viele Leute zu treffen. Danke an alle, die Zeit finden konnten und für die, die es nicht konnten... ich komm ja auch bald mal wieder und dann gibt es kein Entkommen.

Und natürlich Danke an alle, die ich vergessen habe. So und nun genug Sentimentalitäten. Ab ins Flugzeug und zurück in wärmere Gefilde. Deutschland hätte ruhig mal die Heizung ein Stückchen mehr anmachen können.. Hrrrr du geile Heizung.

Sunday, 23. February 2014 / Peter